Glücksmomentchen 2015

Glücksjahr 2015 – 4

glueckmomentchen2015

Die letzte Woche war nicht wirklich spannend bei uns, denn sie war eher von Krankheit und dadurch Faulheit gekennzeichnet. Aber da auch Faulheit mal ganz nett sein kann und es trotz der kleinen Problemchen auch viele schöne Momente gab, schreibe ich nun meinen Wochenbericht mit vielen kleinen #gluecksmomentchen2015.

 

21.01.2015

Am Mittwoch habe ich endlich mal wieder meine Kollegen besucht. Eigentlich wollte ich nur schnell einen Termin machen aber dass das nicht so leicht funktioniert war mir eigentlich schon vorher klar. Irgendwie quatscht man sich doch immer fest. Nun ist der Termin nächste Woche Freitag und ich denke wir werden wieder sehr viel privat quatschen zusätzlich zu der Beratung.

 

22.01.2015

Juchuuuu. Meine Tochter hat das komplette Mittagessen verschlafen. So konnten wir mal wieder ganz in Ruhe essen ohne das die Tochter die ganze Zeit am meckern war. Es wird einfach Zeit, dass sie ihren ersten Brei bekommt, denn sie scheint sonst schon sehr neidisch zu sein 😉

Mein Auto ist auch endlich wieder heile. Ich fahre jetzt mit neuen Reifen durch die Gegend (nachdem die Woche davor ein Reifen platt war).

 

23.01.2015

Der Sohn musste 2 Tage wegen Krankheit zu Hause bleiben. Aber es war auch mal schön die Zeit zusammen. Wir tanzten schon am Morgen gemeinsam zu der „Giraffenaffen 3“ CD. Ein großer Spaß für uns beide.

 

24.01.2015

Ich musste mal wieder feststellen, dass der Sohn verdammt schlau ist. Er hat mich mit seinen 3 1/2 Jahren beim Memory abgezockt.

Da wir nun alle krank waren hat meine Mutter uns versorgt. Am Morgen Brötchen geholt, den Sohn mit zu sich genommen und Essen für uns gekocht. Danke!

 

25.01.2015

10946518_1534195413534790_1583511866_nDie Tochter hatte einen richtigen Lachanfall während der Sohn zu „Pitsch Patsch Pinguin“ tanzte. Ich liebe dieses Babylachen.

 

 

 

 

KurzgeschichtenfürKinderDer Mann hat das erste Mal eine Geschichte für meinen Blog geschrieben und wird es hoffentlich auch in Zukunft öfter machen.

Obwohl wir wegen Krankheit meinen Papa nicht zum Geburtstag besuchen konnten haben wir Kuchen abbekommen. Lecker!

 

26.01.2015

Der Sohn konnte endlich wieder in den Kindergarten und wir anderen sind auch wieder einigermaßen fit.

 

 

27.01.2015

Ich habe es heute endlich bis in die Badewanne geschafft. Schon seit der Schwangerschaft habe ich das nicht mehr gemacht. Eigentlich ist das auch sonst nicht so meins gewesen aber ich muss sagen, ab jetzt wird öfter entspannt! Das tat so gut.

 

Getippt mit einer Hand und dem Baby an der Brust. Immer schön, wenn es wie jetzt dann endlich schläft 😉

 

Bis bald,

eure Sarah

2 Kommentare

  1. Ich glaube in Memory sind alle Kinder unbesiegbar. Und wenn dann erst Klasch-Memory gespielt wird… rette sich, wer kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.