Glücksmomentchen 2015

Glücksjahr 2015 – 46

Darf man auch nach den schrecklichen Ereignissen glücklich sein? Ich bin sehr nachdenklich und oft traurig, versuche aber trotzdem soweit es geht, das Leben normal weiter zu genießen. Alleine für die Kinder ist das wichtig!

11.11.2015

Am Abend hatte der Kindergarten vom Sohn Laternenumzug. Zusammen mit seiner Tante sind wir dann losgezogen. Es war der erste Laternenumzug ohne Regen für uns. Dieses Jahr war es außerdem mit Feuerwehrkapelle, Fackelträgern und ein tolles Ende mit leckerer Bratwurst. Die Kinder hatten Spaß und mir hat es auch sehr gut gefallen.

 

12.11.2015

Ich habe den Tag überlebt 😉

 

13.11.2015

Meine Eltern sind mit dem Sohn zum Arzt gefahren. Er hatte sich im Kindergarten am Fuß verletzt. Weniger Stress für mich und mehr wichtige Zeit mit der Tochter.

Der Sohn hat keinen gebrochenen Fuß. Es ist zum Glück nur eine Zerrung!

Die Tochter hat den Nachmittag bei ihren Großeltern und der Tante verbracht. So konnte ich in Ruhe auf die Arbeit gehen.

Mein Schwiegervater hat meinen Außenspiegel repariert. Endlich kann ich wieder sicher mit dem Auto fahren 🙂

 

14.11.2015

Endlich ist die Familie wieder komplett 🙂 und gerade bei den aktuellen Ereignissen ist die Familie einfach sehr wichtig.

 

15.11.2015

Als am Abend endlich Ruhe war, konnten der Mann und ich bei einem Film entspannen.

 

16.11.2015

Die Tochter hatte einen recht entspannten Tag und dadurch habe ich einiges im Haushalt erledigen können.

 

17.11.2015

Wir haben eine Nacht im Familienbett verbracht und ich habe sehr genossen.Ich hätte nicht gedacht, dass das mittlerweile so gut funktioniert. Dennoch soll die Tochter im Normalfall weiterhin in ihrem Zimmer schlafen, da schläft sie nämlich besser.

 

2015-08-9--20-47-54

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.