Kinder

Kindergartenfußballturnier

Kindergartenfußballturnier_neu

Vor ein paar Wochen wurde ich im Kindergarten von der Erzieherin meines Sohnes angesprochen: Er hat sich freiwillig gemeldet und möchte bei einem Fußballturnier mitmachen. Ich muss zugeben, dass ich mich erstmal doch ziemlich gewundert habe. Normalerweise ist er nämlich so gar nicht der Typ für so etwas. Zumindest war das bisher immer so. Dennoch habe ich mich sehr gefreut, denn ich finde es wirklich toll, wenn er so etwas mit den anderen Kindern erleben darf. Auch wenn er hier im Garten das Tor eher zum Bauen als zum Fußballspielen nutzt, hat es ihm in der Gesellschaft der Kinder sehr viel Spaß gemacht.

In der letzten Woche haben 2 Erzieherinnen und eine Frau aus dem Kindergartencafé mit ihnen 3 mal auf der Wiese geübt. Ich hätte ja zu gerne zugeschaut :-).

Am Samstag um 11:30 Uhr haben wir uns am Sportplatz getroffen. Ich war schon ziemlich zeitig mit dem Sohn da, denn ich wusste nicht genau wo wir hin müssen. Der Sohn hat gleich seine Freunde gefunden und sie sind dann zusammen über den Platz gerannt um alles zu entdecken.

2WIB09.04.16

Als das Turnier dann endlich losging, haben wir Eltern uns zu den Kindern auf das Feld gesetzt. Jedes Spiel dauerte 8 Minuten und es waren jeweils 5 Kinder einer Mannschaft auf dem Platz. Die Mannschaften waren gemischt, d.h. Mädchen und Jungen haben ZUSAMMEN gespielt. Zum Glück geht das in dem Alter noch und ich finde es schade, dass es trotzdem schon so früh getrennt wird. Insgesamt gab es 5 Mannschaften und damit 4 Spiele für alle.

Die Kinder wurden immer wieder ausgewechselt, d.h. jeder kam oft dran. Manche Kinder wollten nicht und mussten dann natürlich auch nicht spielen.

Als die Kinder Pause hatten, haben wir uns Pommes geholt und Lose gekauft. Die Zeit verging immer recht schnell. Allerdings sollte das Turnier um 13 Uhr enden. Von dort weggefahren sind wir dann aber erst kurz nach 14 Uhr. Hat sich dann doch alles etwas hingezogen.

Beim letzten Spiel konnte man wirklich merken, wie fertig die Kinder doch schon sind. Auf einmal blieben alle vor dem Tor stehen um es zu bewachen und keiner ist mehr hinter dem Ball hergerannt. Es war einfach so süß!

Keine Eltern haben das Spiel verbissen gesehen und für alle stand der Spaß im Vordergrund. Und gerade das war so schön! Die Mannschaft von meinem Sohn hat 3 von 4 Spielen gewonnen. Wirklich klasse haben sie das gemacht. Dennoch fand ich es super, dass kein Gewinnerteam genannt wurde. Alle bekamen eine Urkunde und so endete das Turnier.

 

Eigentlich wollte ich danach noch mit dem Sohn in die Stadt fahren und ein Eis essen. Da er aber so fertig war, haben wir uns für ein Eis bei Mc Donalds entschieden.

3WIB09.04.16

Auf dem Rückweg mussten wir dann noch beim Rewe anhalten, denn der Sohn hatte eine Hüpfburg entdeckt. Dort wurde er dann auch noch geschminkt.

4WIB09.04.16

Der Tag war so schön! Einfach mal Zeit nur für meinen Sohn! So schön aber leider auch so selten…

Bis bald,eure Sarah_neu

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.