Blog Blogparaden Kinder

Mama und ihr Smartphone [Blogparade]

10919639_373311809513719_389393116_n

Ich bin eine Mama mit Smartphone und das ist auch gut so (zumindest für mich).

Zeit mit den Kindern

Da ich gerade in Elternzeit bin ist das Handy mein Kontakt zur Außenwelt. Als Mutter mit Baby ist es oft nicht so spannend. Natürlich ist das auch für mich die wunderbarste Zeit im Leben, aber wenn mein Baby schläft und nur schläft, wenn ich daneben liege, ist das Handy schon super praktisch. Jeden Morgen beim ersten Schläfchen kann ich so meine Timeline durchlesen und mich über alle Neuigkeiten informieren. Ich fühle mich schon mit sehr vielen Menschen im Internet verbunden und freue mich jeden Morgen darauf ihre Neuigkeiten zu lesen. Mag sein, dass ich ein Twitter-Suchti bin aber ich finde es gibt schlimmeres. In der Babyzeit vom Sohn hatte ich übrigens noch kein Smartphone. Dafür lief in den Schlafphasen der Fernseher oder eben der Laptop.

Auch wenn das Baby wach ist und sich gerade alleine beschäftigt schaue ich auf mein Handy. Ist der Sohn aus dem Kindergarten da und er spielt schaue ich auch zwischendurch mal drauf. Und ich finde es gar nicht schlimm.

Natürlich lege ich das Handy auch zur Seite und spiele intensiv mit den Kindern, denn nur so kann ich mich voll auf sie konzentrieren. Und auch diese Zeit ist mir sehr wichtig, vor allem wenn der Sohn mir spannende Geschichten aus dem Kindergarten erzählen möchte. Diese Zeit erwartet einfach volle Konzentration und die kann ich meinen Kindern mit dem Handy in der Hand nicht bieten.

Als Eltern hat man auch Bedürfnisse und man sollte nicht immer ein schlechtes Gewissen haben. Wobei auch ich oft denke ich sollte das Handy mal öfter zur Seite legen. Meine Kinder zeigen mir aber schon ganz deutlich wenn es sie stört und dann lege ich das Handy sofort weg.

Möglichkeiten um das schlechte Gewissen zu beruhigen

Ändern wollte ich schon oft etwas aber durchgezogen habe ich es leider nie. Ich habe aber schon oft über verschiedene Dinge nachgedacht:

  • Handyfreier Tag
  • nur das Handy zur Hand nehmen, wenn die Kinder schlafen oder nicht da sind
  • bestimmte Uhrzeit einführen, an denen ich alles nachlese

Irgendwann werde auch ich sicherlich mal soweit seit und einen der oberen Punkte testen.

Treffen mit anderen Eltern und deren Kindern

Treffe ich mich mit anderen Eltern oder Freunden mit oder ohne Kinder, habe ich mein Handy dabei, aber nur um wichtige Nachrichten zu lesen oder wichtige Anrufe zu empfangen. Oft bekomme ich das aber nicht einmal mit, denn dabei bleibt das Handy meist in der Tasche. Da möchte ich mit den Personen reden und nicht auf mein Handy schauen und das erwarte ich auch von anderen. Damit meine ich jetzt nicht das kurze Draufschauen auf das Handy und beantworten von Nachrichten. Generell sollte das Handy aber nicht Hauptbestandteil des Treffens sein. Es gibt nichts Schlimmeres als Feiern bei denen alle ihr Handy in der Hand halten.

Wie es in unserer Kindheit war

Unsere Eltern hatten zwar noch kein Handy aber haben auch telefoniert oder ein Buch gelesen während wir dabei waren. Mittlerweile ist es eben kein Buch mehr, sondern das Handy. Die Zeiten ändern sich nun mal und das ist auch gut so.

Zukunft

Noch ist das Smartphone recht neu und viele müssen sich daran gewöhnen. In der Zukunft wird das alles ganz normal sein und unsere Kinder kennen es auch nicht anders. Ich hoffe nur, dass die persönlichen Kontakte bleiben und auch unsere Kinder mit unseren Enkeln die Spielzeit genießen. Mit oder ohne Handy, jeder so wie er oder sie es mag und wie es für die Familie in Ordnung ist.

Fazit für mich

Ich finde es völlig in Ordnung auch im Beisein der Kinder auf das Smartphone zu schauen. Allerdings bekomme ich dabei oft ein schlechtes Gewissen an Tagen an denen ich es einfach viel zu oft mache. Aber nur so bleibe ich auf dem neuesten Stand, sei es bei meiner Twitter Timeline oder auch bei Weltnews (denn zum Nachrichten schauen komme ich kaum). Für mich bleibt das Handy mein täglicher Begleiter und meinen Kindern wird es nicht schaden, denn wir spielen viel und unterhalten uns.

Andere Beiträge zur Blogparade von mamaskind.de findet ihr hier: Blogparade „Weg mit dem Smartphone während der Kinderbetreuung?“

Bis bald,

eure Sarah

 

6 Kommentare

  1. Hi Sarah,
    bei mir läuft es ähnlich.
    Ich finde es auch ganz schrecklich, wenn Besuch das Smartphone zückt. Erst heute auf unserer Familienfeier so geschehen. Es waren übrigens alles Leute über 50, die vor kurzem noch über die Smartphone-Jugend schimpfte… 😉
    Danke für’s Mitmachen! 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Hi!
      Auch die „ältere“ Generation muss einfach mal testen bevor sie schimpfen;)
      Habe gerne mitgemacht, denn das Thema beschäftigt mich auch sehr oft.
      Lg

  2. Hallo Sarah! Ein toller Beitrag zum Thema. Deine Möglichkeiten das schlechte Gewissen zu beruhigen habe ich mir auch schon einmal vorgenommen. Dabei ist es dann aber auch geblieben 🙂 Gerade habe ich auch einen Beitrag zur Blogparade geschrieben und werde ihn wohl morgen veröffentlichen. Liebe Grüße, Viola
    PS: Hast du nicht Lust, dich auch an meiner Blogparade zu beteiligen?
    http://kinderkichern.blogspot.com/2015/03/lieblingsspielsachen-mit-blogparade.html
    Ich würde mich freuen!

  3. Pingback: Ergebnis der Blogparade - Smartphone gehört dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.