Blogparaden Über mich

Momsrock oder was ich als Mutter gut gemacht habe

Momsrock

Was habe ich als Mutter bisher gut gemacht? Das ist manchmal wirklich schwer zu sagen.

Deshalb hat Lucie Marshall auf Ihrem Blog zu einer Blogparade geladen

  #momsrock Das habe ich in Bezug auf meine Kinder wirklich gut gemacht.

Auch ich möchte mich daran beteiligen, denn es wird wirklich Zeit, dass ich nicht immer nur die Dinge ausspreche die schief gelaufen sind.

 Bildung:

Wir versuchen unserem Sohn möglichst viel spielerisch mit auf den Weg zu geben. Mit 2 Jahren konnte er schon fast alle Farben (danke auch an die Oma!) und mit 2 1/2 konnte er schon bis 20 zählen. Er erkennt die Zahlen auch auf dem Papier und seit dem Sommer schafft er es auch von 10-0 rückwärts zu zählen. Wir versuchen in allen möglichen Situationen zu zählen und ihm das spielerisch beizubringen. Und ich muss sagen das haben wir ganz gut hinbekommen 😉

Schmerzen:

Das erste Mal richtige Schmerzen hatte mein Sohn als er vor ca 2 Jahren Kopfüber die Treppe vor dem Haus runter gestürzt ist. Die Sonnenbrille, die er auf hatte, hat sich auch etwas in die Stirn gebohrt. Alles war voll Blut. In solchen Momenten weint mein Sohn wenn er Schmerzen hat. Stößt er sich aber nur den Kopf am Tisch oder fällt hin, spielt er gleich weiter ohne Weinen. Da haben wir von Anfang an drauf geachtet. Erst wenn er sich wirklich wehtut reagieren wir darauf.

Essen:

Seitdem unser Sohn bei uns mit isst darf er (fast) alles probieren. Das macht er sehr gerne und hat deshalb auch kein Problem beim Essen. Er meckert zwar vor fast jedem Essen dass er das nicht essen möchte, aber dann tut er es trotzdem. Er ist ein genauso großer Fan von Süßigkeiten wie auch von Obst und Gemüse. Er isst sehr gerne Salat und hat sogar schon Oliven probiert. Da ist er so ganz anders als ich als Kind. Salat habe ich erst im Teenageralter für mich entdeckt. Alle Versuche meiner Eltern waren umsonst. Ob das jetzt unser positiver Einfluss auf das Essen ist oder einfach seine Art, das kann man nicht genau sagen. Jedenfalls haben wir in dem Bereich nichts falsch gemacht 😉

 

Also, rocke ich als Mutter? 😀

Ich denke wir als Eltern und ich als Mutter haben das schon ganz gut hinbekommen bisher!

 

Bis bald,

eure Sarah

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.