Familienleben

Ruhe im „Kinder“- Alltag

Manchmal frage ich mich, wie ich mir selber im Alltag selber Ruhe gönnen kann. Mit 2 Kindern ist das manchmal nicht leicht und ich muss sagen, ich bewundere wirklich alle Mütter mit noch mehr Kindern. Wie schafft man das auch mal an sich zu denken?

Hier möchte ich euch meine Methoden zeigen, einfach mal kurz dem Alltag zu entfliehen:

(Diese Dinge dienen zur Erholung und mir ist natürlich bewusst, dass es nicht immer klappt, denn der Haushalt wartet ja meist auch noch…)

Momente, die man genießen kann, auch wenn immer ein Kind in der Nähe ist (Stillzeit):

  • Wenn das Baby schläft (und nur schläft, wenn man daneben liegt):
    • einfach dazu legen und auch etwas schlafen
    • ein Buch/ eine Zeitung mit ins Bett oder auf die Couch nehmen und lesen
    • das Handy oder Tablet mitnehmen und im Internet surfen
    • vorher am besten schon einen Kaffee bereit stellen und etwas zu Essen in greifbare Nähe
  • Wenn das Baby schläft (und man aufstehen kann):
    • endlich mal wieder Zeit um sich an die Nähmaschine zu setzen
    • einen leckeren Kuchen backen
    • Fernseh schauen (geht natürlich auch mit schlafendem Kind daneben)
  • Wenn das Baby kurz bei jemand anderem sein kann:
    • ab ins Bett und einfach mal ganz für sich alleine sein und die Ruhe genießen ohne ein nuckelndes Kind an der Brust zu haben (auch wenn das natürlich auch schön ist)
    • einen Spaziergang machen und den Kopf frei bekommen
    • einen Film/Serie schauen
    • Wellness im eigenen Bad: lange duschen oder baden, Gesichtsmaske, Haarkur, Nägel lackieren, usw. (schöne Musik dabei entspannt noch mehr)

Momente, die man genießen kann, wenn die Kinder bei jemand anderem sind:

  • Wenn die Kinder mit dem Papa unterwegs sind:
    • einfach mal einen ganzen Tag auf dem Sofa verbringen und die Lieblingsserie schauen und dazu ein Glas Wein und leckeres Essen
    • Musik hören und durch die Wohnung tanzen (geht auch beim putzen)
  • Wenn man mal Zeit hat und das Haus verlassen möchte:
    • Sport: Für mich ist Zumba der perfekte Ausgleich zu einem anstrengenden Tag mit Kindern. Dabei kann man total abschalten. Schwimmen tut auch sehr gut und danach noch ab in den Whirlpool.
    • Ein Mädelsabend: was leckeres Essen und Trinken gehen und einfach quatschen
    • Ein Wochenendbesuch bei der besten Freundin
    • Shopping
    • Massagetermin
  • Alleine mit dem Mann:
    • Kinobesuch
    • Essen gehen
    • Filmabend auf dem Sofa

Genannt habe ich jetzt meine Favoriten. Die Liste lässt sich beliebig ergänzen und natürlich kann man auch die Kategorien wechseln, denn vieles ist auch in anderen Situationen möglich 😉

Ich finde es nur wirklich wichtig sich diese Auszeiten zu gönnen, denn auch eine Mutter braucht Zeit für sich.

Was macht ihr so um euch zu entspannen?

Bis bald,

eure Sarah

 

2 Kommentare

  1. Das ist eine schöne Liste 🙂 Ich finde es auch sehr entspannend, abends eine Meditations-CD einzulegen oder in der Badewanne zu lesen. Wenn meine Tochter schläft, schreibe ich auch oft an meinem Blog und mache Fotos dafür – das finde ich auch seeeehr entspannend 😉
    LG Mama Majsan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.