Über mich

Veränderungen

Es gibt Zeiten in denen sich viele Dinge ändern, manchmal zum Guten und manchmal zum Schlechten. Bei uns werden sich in der Zukunft einige Dinge ändern und ich hoffe, dass sich alles zum Guten wenden wird.

Veränderungen gehören zum Leben dazu. Ohne Veränderungen wäre das Leben sehr langweilig. Ich freue mich auf unsere Zukunft und werde euch hier natürlich auf dem Laufenden halten.

Bei uns ändert sich derzeit einiges, von vielen Dingen bin ich überrascht, auf andere Dinge habe ich schon so lange gewartet und bei manchen Dingen weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll.

Veränderungen sind für mich oft nicht so einfach, aber meist wächst man dann doch irgendwie daran.

Wohnsituation

Derzeit wohnen wir noch zur Miete. Das Haus in dem wir derzeit leben wurde verkauft und wir haben für die letzten 3 Monate noch neue Vermieter. Wir freuen uns sehr darüber, denn unsere ehemalige Vermieterin war nicht besonders nett und man konnte es ihr nie recht machen. Die neuen Vermieter werden demnächst über uns einziehen und ich bin schon sehr gespannt, wie wir miteinander klarkommen. Die ersten Treffen waren aber sehr positiv. Und eins wissen wir alle: sie wollen das Haus irgendwann für sich alleine haben und wir wollen auch endlich in unser eigenes Haus. Deshalb wird das Zusammenleben auch nur von kurzer Dauer sein. Da sind wir uns alle einig!

In der nächsten Woche fällt dann auch der richtige Startschuss für unseren Hausbau, denn das Haus wird endlich aufgestellt. Ich bin so gespannt und voller Vorfreude. Natürlich ist diese Vorfreude auch mit Angst verbunden, denn ich weiß noch nicht so recht was mich alles erwarten wird. Aber das Ziel ist nah: Eigentum, wir kommen!

Freizeit

Durch den Hausbau wird die Freizeit sicherlich erstmal knapp werden. Dennoch habe ich das Gefühl, dass die Kinder mittlerweile nicht mehr ganz so arg auf uns angewiesen sind. Der Große geht jetzt seinen Weg und möchte möglichst oft mit Freunden spielen und ist auch sehr gerne bei den Großeltern. Dort möchte er auch am liebsten jedes Wochenende schlafen. Das geht natürlich nicht, aber hin und wieder haben wir dann auch mal nur ein Kind was wir am Abend ins Bett bringen müssen. Mit einem Kind geht das wesentlich einfacher. So hat zumindest einer von uns mal kurz eine Pause. Die Tochter wird heute auch zum ersten Mal bei den Großeltern schlafen, damit wir einfach mal testen können, ob sie das mitmacht. Im Notfall können wir sie ja immer noch abholen. Ich freue mich auf den ruhigen Abend, aber bin jetzt schon etwas angespannt, denn diese Situation wird neu für mich sein. Die Kinder werden selbstständiger und ich hoffe wirklich, dass wir dadurch bald mal wieder zur Ruhe kommen können.

Psyche

Nach der Schwangerschaft der Tochter habe ich öfter schlechte Laune, bin schneller gereizt und angespannt. Oftmals werde ich dann auch traurig, wenn ich zur Ruhe komme. Ich schätze, die ganze Anspannung und das niemals alleine sein bringt mich in diese Situation. Ich möchte nicht immer so laut gegenüber den Kindern werden, aber manchmal kann ich einfach nicht anders. Keine Angst, ich schreie nicht oft, aber auch nur ein bisschen finde ich zuviel! Es ist einfach eine verdammt anstrengende Zeit und meine Psyche macht das alles nur schlecht mit. Ich hoffe wirklich, ich werde mit etwas mehr Freizeit wieder glücklicher und gelassener, denn so gefalle ich mir selber nicht. Diese Veränderung gefällt mir nämlich so gar nicht! Im Sommer werde ich das ganze Thema mal beim Arzt ansprechen, denn die Hormone tragen sicherlich auch einen großen Teil dazu bei, denn sonst wäre es nicht nach der Schwangerschaft gekommen.

 

Wie geht ihr mit Veränderungen um?

Bis bald,eure Sarah_neu

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.