Über mich

Wenn alles nervt

An manchen Tagen läuft einfach alle schief. Man ist nur genervt und weiß nicht einmal warum. So einen Tag, naja eher mehrere, hatte ich in den letzten Tagen. Man ist einfach schlecht gelaunt, jeder kleine Pieps nervt und man möchte einfach nur Ruhe und mal alleine sein. Man fühlt sich einfach total erschöpft und alles ist zu viel.

Kennt ihr auch solche Tage?

Mein Fazit der letzten Tage: PMS ist ein A….loch

Ich mag mich derzeit selber nicht leiden, denn ich bin nur zickig, meinem Mann gegenüber und sogar den Kindern. Mir kann es einfach keiner recht machen. Die Geduld die ich sonst gegenüber meinen Kindern besitze existiert gerade gar nicht. Krach mag ich gar nicht und wenn die Kinder einen Wutanfall haben, dann kann ich dem auch nicht ruhig gegenüberstehen. Wenn die Tochter nicht schnell einschläft, dann werde ich auch sehr schnell unruhig. Die Folge dürfte euch bekannt sein: die Tochter schläft natürlich erst recht nicht ein.

Was mich auch immer fertig macht sind die Strohwitwenwochen. Diese musste ich auch letzte Woche durchstehen. Irgendwie ist mir dann immer alles zu viel. Was mich aber vor allem mitnimmt sind die Launen vom Sohn. Er vermisst seinen Papa dann so sehr, dass er alle Wut und Aggressionen an mir auslässt. Er hört dann in dem Moment gar nichts mehr und ich kann nur abwarten, bis er sich wieder beruhigt hat. Außerdem will er dann auf nichts mehr hören, sei es endlich aus der Badewanne zu kommen oder seine Schwester nicht mehr zu ärgern. An solchen Abenden liege ich dann auch mal weinend im Bett, weil ich einfach das Gefühl habe alles falsch zu machen. Aber ich kann nichts dafür und der Mann auch nicht, denn Arbeit ist Arbeit!

Zu kämpfen hatte ich in der letzten Woche auch zum ersten Mal richtig mit Migräne. Kopfschmerzen kannte ich schon, aber Migräne hatte ich zum ersten Mal. Ich kam am Morgen noch so gerade aus dem Bett und konnte den Kindern Frühstück machen. Danach habe ich meine Mutter angerufen und als sie da war, bin ich wieder ins Bett gegangen. Sie hat dann noch meine Schwiegermutter angerufen und diese hat sich am Vormittag um die Tochter gekümmert. Es ging wirklich gar nichts. Das selbe Spiel am nächsten Abend noch einmal, aber da habe ich es alleine hinbekommen.

Heute hatte ich endlich mal wieder einen Vormittag nur für mich. Es tat richtig gut! Meine Laune hat es zwar leider noch nicht gebessert, aber ich bin wieder etwas entspannter.

Unterschrift

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.